Wunschkennzeichen in Mittelsachsen reservieren

Jeder, der im Landkreis Mittelsachsen ein Kfz zulassen möchte, erhält auch ein amtliches Kennzeichen zugeteilt. Das Kennzeichen weist zunächst die Unterscheidungszeichen BED (Brand-Erbisdorf), DL (Döbeln), FG (Freiberg), FLÖ (Flöha), HC (Hainichen), MW (Mittweida) und RL (Rochlitz) auf, gefolgt von einer Kombination aus Buchstaben und Zahlen. Diese Buchstaben-Zahlen-Kombination können in der Regel nicht beeinflusst werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Sie ein Wunschkennzeichen beantragen. Ist dies verfügbar, dann wird es auch erteilt. Allerdings besteht darauf kein Rechtsanspruch. Das Unterscheidungszeichen wird entsprechend Ihrem Wohnort vergeben.

Zahlreiche Bundes- und Staatsstraßen und auch drei Autobahnen durchqueren den Landkreis, weshalb natürlich auch viele Einwohner in Mittelsachsen ein Auto besitzen.

In Mittelsachsen Ihr Wunschkennzeichen reservieren

In den für Mittelsachen zuständigen Zulassungsstellen können

  • alle Zulassungsvorgänge für Fahrzeuge
  • Zuteilungen von amtlichen Kennzeichen
  • Außerbetriebsetzungen
  • Zuteilungen von Kurzzeit- und Ausfuhrkennzeichen
  • Änderungen von Halterdaten sowie technischen Daten
  • Ausstellung von internationalen Zulassungsscheinen

erfolgen.

Auch die Reservierung und Beantragung Ihres persönlichen Wunschkennzeichens ist natürlich möglich, sofern für das jeweilige Fahrzeug auch eine Kennzeichenzuteilung vorgesehen ist. Ein Rechtsanspruch auf die Erteilung eines besonderen Wunschkennzeichens besteht nicht, zudem berechtigt eine Reservierung nicht zum Prägen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Schilder nicht vorab prägen zu lassen. Erfolgt die Prägung dennoch und es kommt nicht zur Zuteilung, können Kfz-Inhaber keinen Schadenersatzanspruch geltend machen.

Problemlos online Ihr Wunschkennzeichen für Mittelsachsen reservieren

Über den Internetauftritt des Landkreises Mittelsachsen können Sie die Verfügbarkeit eines Wunschkennzeichens prüfen und direkt eine Online-Reservierung vornehmen. Während der Reservierung können Sie der Behörde alle notwendigen Angaben schon vorab übermitteln, was die Wartezeit bei der Zulassung verkürzt. Die Reservierung des Wunschkennzeichens ist zunächst für 14 Tage gültig und erlischt danach automatisch, sofern Sie Ihr Fahrzeug nicht zulassen.

Die Zulassung eines Fahrzeugs ist – wie jede Zulassung – mit Kosten verbunden. Für das Wunschkennzeichen werden extra Gebühren erhoben, welche bei der zuständigen Zulassungsstelle erfragt werden können.

Zulassungsstellen im Landkreis Mittelsachsen

Standort Freiberg:
KFZ – Zulassung
Am Rotvorwerk 3
09599 Freiberg

Kontakt:
Telefon: 03731 799 0
Fax: 03731 799 3250
Standort Mittweida:
KFZ – Zulassung
Am Landratsamt 3
09648 Mittweida

Kontakt:
Telefon: 03731 799 0
Fax: 03731 799 3250
Standort Döbeln:
KFZ – Zulassung
Straße des Friedens 9 a
04720 Döbeln

Kontakt:Telefon: 03731 799 0
Fax: 03731 799 3250
Öffnungszeiten aller drei Standorte:

Montag: 9 – 12 Uhr
Dienstag: 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr
Mittwoch: nach Terminvereinbarung
Donnerstag: 9 – 12 Uhr und 13 – 18 Uhr
Freitag: 9 – 12 Uhr

Dienstag und Donnerstag Annahmeschluss 17:30 Uhr
Annahmeschluss auf Grund hoher Wartezeiten ggf. vorzeitig.

 

Statistik

Im Landkreis Mittelsachsen zeigten sich bei den Neuzulassungen sowohl bei den Pkw als auch bei den Motorrädern zwischen 2013 und 2016 leichte Anstiege, bei den Wohnmobilen zeigen sich keine signifikanten Veränderungen.

Der Fahrzeugbestand veränderte sich in allen Sparten moderat nach oben, bei der Bestandsdichte je 1.000 Einwohner zeigen sich auch kaum Änderungen.

Neuzulassungen:

2013201420152016
KFZ~7.600~7.700~8.000~8.100
Motorrad~400~460~470~560
Wohnmobile~50~55~50~50

Fahrzeugbestand:

201520162017
KFZ~177.600~177.700~178.000
Motorrad~15.300~15.600~16.000
Wohnmobile~770~840~940

* Bestand zum 1. des jeweiligen Jahres

Bestandsdichte je 1.000 Einwohner (alle Fahrzeuge):

201520162017
~565~570~570

* Bestandsdichte zum 1. des jeweiligen Jahres

Orte im Landkreis Mittelsachsen


Der Landkreis Mittelsachsen erstreckt sich auf dem gesamten Gebiet der einstigen Landkreise Döbeln, Freiberg sowie Mittweide. Im Westen grenzt er an den Landkreis Altenburger Land (Thüringen), im Südwesten an den Landkreis Zwickau sowie die kreisfreie Stadt Chemnitz, im Süden an den Erzgebirgskreis sowie an Tschechien, im Osten an die Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, im Norden an Nordsachsen und im Nordwesten an den Landkreis Leipzig. Freiberg ist Sitz des Landkreises Mittelsachsen.

Mittelsachsen untereilt sich in insgesamt 53 Kommunen, von denen 21 Städte und 32 Gemeinden sind.

Städte im Landkreis Mittelsachsen:

  • Augustusburg (~4.600)
  • Große Kreisstadt Brand-Erbisdorf (~9.700)
  • Burgstädt (~10.800)
  • Döbeln (~23.800)
  • Große Kreisstadt Flöha (~10.900)
  • Frankenberg/Sa. (~14.300)
  • Frauenstein (~2.900)
  • Große Kreisstadt Freiberg (~41.600)
  • Geringswalde (~4.300)
  • Großschirma (~5.700)
  • Hainichen (~8.600)
  • Hartha (~7.200)
  • Leisnig (~8.400)
  • Lunzenau (~4.400)
  • Große Kreisstadt Mittweida (~14.900)
  • Oederan (~8.100)
  • Penig (~9.000)
  • Große Kreisstadt Rochlitz (~5.800)
  • Roßwein (~7.600)
  • Sayda (~1.900)
  • Waldheim (~9.000)

Die einwohnerstärkste Stadt im Landkreis Mittelsachsen ist Freiberg, gefolgt von Döbeln und Mittweida.

Gemeinden im Landkreis Mittelsachsen:

  • Altmittweida (~1.900)
  • Bobritzsch-Hilbersdorf (~5.800)
  • Claußnitz (~3.200)
  • Dorfchemnitz (~1.600)
  • Eppendorf (~4.200)
  • Erlau (~3.200)
  • Großhartmannsdorf (~2.500)
  • Großweitzschen (~2.800)
  • Halsbrücke (~5.200)
  • Hartmannsdorf (~4.400)
  • Königsfeld (~1.500)
  • Königshain-Wiederau (~2.600)
  • Kriebstein (~2.200)
  • Leubsdorf (~3.400)
  • Lichtenau (~7.200)
  • Lichtenberg/Erzgeb. (~2.700)
  • Mühlau (~2.100)
  • Mulda/Sa. (~2.600)
  • Neuhausen/Erzgeb. (~2.600)
  • Niederwiesa (~4.900)
  • Oberschöna (~3.300)
  • Ostrau (~3.600)
  • Rechenberg-Bienenmühle (~2.000)
  • Reinsberg (~2.900)
  • Rossau (~3.700)
  • Seelitz (~1.800)
  • Striegistal (~4.700)
  • Taura (~2.400)
  • Wechselburg (~1.900)
  • Weißenborn/Erzgeb. (~2.500)
  • Zettlitz (~700)
  • Zschaitz-Ottewig (~1.300)

 

Zum 1. August 2008 wurde dem Landkreis Mittelsachsen das Unterscheidungszeichen FG zugewiesen. Die weiteren Unterscheidungszeichen BED, DL, FLÖ, HC, MW und RL bestehen seit dem 9. November 2012.

© 2016-2019 | WuKe.de - Wunschkennzeichen reservieren