Wunschkennzeichen im Vogtlandkreis (Plauen, Auerbach)

Durch das Vogtland verläuft im Norden die Bundesautobahn A72, zudem durchlaufen mehrere Bundestraßen den Landkreis und es verbinden ihn einige Grenzübergangsstraßen mit den böhmischen Nachbarn. Somit ist es auch kein Wunder, dass es durchaus viele Menschen gibt, die im Vogtlandkreis ein Kfz zulassen wollen.

Grundsätzlich ist die Zulassung eines Fahrzeugs immer mit der Zuteilung eines Kennzeichens verbunden. Im Vogtlandkreis besteht dieses aus den Unterscheidungszeichen AE (Auerbach), OVL (Obervogtland, Klingenthal und Oelsnitz), PL (Plauen) und RC (Reichenbach) sowie einer Buchstaben-Zahlen-Kombination. Auf das Unterscheidungszeichen können Sie keinen Einfluss nehmen, denn dieses richtet sich nach Ihrem Wohnort. Es besteht aber die Möglichkeit, bei der Buchstaben-Zahlen-Kombination Wünsche zu äußern. Ist die entsprechende Kombination verfügbar, dann kann ein solches Wunschkennzeichen zugeteilt werden. Es gilt jedoch zu beachten, dass kein Rechtsanspruch darauf besteht.

Plauen: Reservieren Sie Ihr Wunschkennzeichen im Vogtlandkreis

Ganz gleich ob Pkw, Motorrad oder auch Gigaliner – im Vogtlandkreis können Sie als Fahrzeugbesitzer ihre zwei- und vierrädrigen Fahrzeuge auch mit einem Wunschkennzeichen anmelden, sofern dieses verfügbar ist.

Die Reservierung und auch Beantragung eines solchen Wunschkennzeichens kann erfolgen, wenn für das jeweilige Fahrzeug auch die Zuteilung eines Kennzeichens vorgesehen ist. Die Reservierung dieses Kennzeichens kann im Vogtlandkreis schon vor dem Zulassungsvorgang persönlich, schriftlich, telefonisch oder auch via Internet erfolgen.

Online-Reservierung Ihres Wunschkennzeichens im Vogtlandkreis kinderleicht möglich

Auf der Internetseite des Landkreises Vogtlandkreis haben Sie die Möglichkeit, ein Wunschkennzeichen zunächst auf Verfügbarkeit zu prüfen und dann direkt zu reservieren. Das Wunschkennzeichen und auch die Reservierung ist mit extra Gebühren verbunden, die bei der Zulassung des Fahrzeugs erhoben werden.

Zunächst gilt die Wunschkennzeichenreservierung für einen Zeitraum von 30 Tagen. Neben den herkömmlichen Kennzeichen können auch Saison- und Oldtimerkennzeichen als Wunschkennzeichen reserviert werden. Die Zulassung des Fahrzeugs ist dann aber ausschließlich persönlich oder durch einen Vertreter mit schriftlicher Vollmacht möglich. Die Reservierung eines Wunschkennzeichens stellt jedoch keine Sicherheit für die Erteilung zu, weshalb empfohlen wird, die Kennzeichen nicht vorab prägen zu lassen.

Zulassungsstellen im Vogtlandkreis

Sachgebietsleitung Kfz-Zulassung
Reichenbacher Straße 34
08527 Plauen

Telefon: 03741/300 2781
Fax: 03741/300 4054
E-Mail: verkehrsamt@vogtlandkreis.de
Öffnungszeiten Kfz-Zulassung / Fahrerlaubnisrecht:

Montag: 8:00 – 12:00 Uhr
Dienstag: 8:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 8:00 – 12:00 Uhr
Samstag: 8:00 – 12:00 Uhr

 Statistik

Der Vogtlandkreis zeigte zwischen den Jahren 2013 und 2016 sowohl bei den Pkw’s als auch bei Motorrädern und Wohnmobilen bei den Neuzulassungen immer wieder leichte Anstiege. Gleiches gilt für den Fahrzeugbestand aller drei Sparten der Jahre 2015 bis 2017. Bei der Bestandsdichte je 1.000 Einwohner zeigen sich ebenfalls minimale Steigerungen.

 

Neuzulassungen:

2013201420152016
KFZ~6.800~7.100~7.600~7.700
Motorrad~250~280~290~370
Wohnmobile~20~30~40~50

Fahrzeugbestand:

201520162017
KFZ~134.100~134.400~134.900
Motorrad~10.300~10.600~11.000
Wohnmobile~500~550~600

* Bestand zum 1. des jeweiligen Jahres

Bestandsdichte je 1.000 Einwohner (alle Fahrzeuge):

201520162017
~575~580~585

* Bestandsdichte zum 1. des jeweiligen Jahres

Orte im Vogtlandkreis

Im sächsischen Vogtland gelegen, befindet sich der Vogtlandkreis. Sein südlicher Teil ist Bestandteil des Naturparks Erzgebirge/Vogtland, wo sich das Elstergebirge sowie der südwestliche Ausläufer des Erzgebirges befinden. Der Landkreis ist damit zu großen Teilen durch eine Mittelgebirgslandschaft geprägt, die in Richtung Norden und Westen flacher wird.

Mit der Zusammenlegung der Landkreise Auerbach, Klingenthal, Oelsnitz, Plauen und Reichenbach entstand zum 1. Januar 1996 der Vogtlandkreis.

Städte im Vogtlandkreis:

  • Adorf/Vogtl. (~5.000)
  • Große Kreisstadt Auerbach/Vogtl. (~18.800)
  • Bad Elster (~3.70)
  • Elsterberg (~4.100)
  • Falkenstein/Vogtl. (~8.200)
  • Klingenthal (~8.700)
  • Lengenfeld (~7.200
  • Markneukirchen (~7.700)
  • Netzschkau (~4.000)
  • Große Kreisstadt Oelsnitz/Vogtl. (~10.400)
  • Pausa-Mühltroff (~5.100)
  • Große Kreisstadt Plauen (~65.000)
  • Große Kreisstadt Reichenbach im Vogtland ~(21.100)
  • Rodewisch (~6.500)
  • Schöneck/Vogtl. (~3.200)
  • Treuen (~8.000)

Größte Stadt des Vogtlandkreises ist die Große Kreisstadt Plauen. Ihr folgen auf Platz 2 die Große Kreisstadt Reichenbach und auf Platz 3 die Große Kreisstadt Auerbach.

Gemeinden im Vogtlandkreis:

  • Bad Brambach (~1.900)
  • Bergen (~900)
  • Bösenbrunn (~1.200)
  • Eichigt (~1.200)
  • Ellefeld (~2.600)
  • Grünbach (~1.700)
  • Heinsdorfergrund (~2.000)
  • Limbach (~1.500)
  • Mühlental (~1.300)
  • Muldenhammer (~3.100)
  • Neuensalz (~2.100)
  • Neumark (~2.900)
  • Neustadt/Vogtl. (~1.000)
  • Pöhl (~2.600)
  • Rosenbach/Vogtl. (~4.300)
  • Steinberg (~2.800)
  • Theuma (~1.000)
  • Tirpersdorf (~1.400)
  • Triebel/Vogtl. (~1.200)
  • Weischlitz (~5.900)
  • Werda (~1.500)

Zunächst behielten die Unterscheidungszeichen AE (Auerbach), OVL (Obervogtland, Klingental und Oelsnitz), PL (Plauen) und RC (Reichenbach) ab der Zusammenlegung zum Vogtlandkreis ihre Gültigkeit. Ab dem 1. März 1996 erfolgte die Ablösung durch das neue Unterscheidungszeichen V, welches bis heute durchgängig ausgegeben wird. Zum 1. Januar 2009 wurde das Unterscheidungszeichen der Stadt Plauen abgeschafft.

Mit dem 9. November 2012 wurden aber die Unterscheidungszeichen AE, OVL, PL sowie RC wieder ausgegeben.

© 2016-2019 | WuKe.de - Wunschkennzeichen reservieren